Laufende Projekte

Rosensteintunnel

Das älteste Eisenbahnbauwerk Württembergs von 1846 ist noch ganz gut erhalten. Derzeit ist der Zugang durch die Bauarbeiten am neuen Stuttgarter Bahnhof und der neuen Neckarbrücke nicht möglich.

Sobald dies wieder möglich ist, werden wir zu besonderen Anlässen Führungen dort durchführen. Außerdem werden wir uns um die künftige Gestaltung des Portals und der Galerie kümmern. Ein Netzwerk mit den hierfür verantwortlichen Personen und Ämtern ist in Planung. Der Verein zur Erhaltung historischer Bauten hat eine sehr interessante Broschüre hierzu erstellt, die über die Geschäftsstelle für 5 Euro bezogen werden kann.

Unterstützung von Dissertationen, Publikationen, Studienarbeiten

Jörg Heinrich: Kaufbuch Cannstatt 1555–1582 – das Grundbuch der damaligen Zeit: Maximilian Grimm: "Faszination Orient – Eine Neuinterpretation der historischen Wilhelma" in Arbeit: Maximilian Grimm: Dissertation über "Cannstatt als Bäderstadt im 19. und 20. Jahrhundert".

Erweiterung historischer Pfad

Wir sind ständig bemüht, mit neuen Tafeln an wichtige Persönlichkeiten oder Orte in Bad Cannstatt hinzuweisen. Auch im Jahr 2020 stellen wir weitere Tafeln auf (siehe geplante Projekte). Eine Neuauflage der Broschüre mit Hinweistexten zu allen – inzwischen über 100! Tafeln und neuem Design ist für 2020 geplant. 

Sonderausstellungen

Wir sind an der Durchführung und Konzeption von Sonderausstellungen im Stadtmuseum maßgeblich beteiligt. Außerdem öffnen wir das Museum zusätzlich an bestimmten Tagen durch ehrenamtlichen Einsatz unserer Vorstandsmitglieder. 

Kalender

Bereits zum achten Mal wurde auch für 2020 in viel ehrenamtlicher Arbeit hauptsächlich von Hans Betsch, Matthias Busch und Olaf Schulze unser beliebter Kalender mit einer Gegenüberstellung von historischen und aktuellen Motiven erstellt. Erhältlich ist der Kalender im Stadtmuseum zu den Öffnungszeiten,  und am Niklasmarkt in der Marktstrasse.


©2020 Pro Alt-Cannstatt – medienhandwerk.com